Allgemein

Mami isst # 1 – Vegane und oder laktosefreie Schokofreude

Endlich melde ich mich zurück, das Leben ist gerade pickepacke voll und es bleibt einfach zu wenig Zeit für die Bloggerei…

Dafür gibt es aber heute ein vernaschtes Schmankerl für Euch.

Seit gefühlten 1000 Jahren futtere ich mich als Laktose-Intolerante durch Schokoersatzprodukte bzw. Schokonachahmer. Selten hat sich mein Gaumen an diesen erfreut, manchmal hab ich mich auch ganz ordentlich über die (meist) teuer erstandenen Produkte geärgert. Und so dachte ich mir, ich teile Euch mal meinen Stand der Schokodinge mit, damit Euch vielleicht diese  kostspielige Tortur durch den Schokoersatzmarkt erspart bleibt. Die jahrelange Suche soll sich auch maximal auszahlen!

_MG_4891

Natürlich ist es immer Geschmackssache, aber mir ging es darum laktosefreie Schokolade zu finden, die dem Original möglichst nahekommen bzw. die Schokolust angemessen befriedigen kann.

Meine Lieblinge sind: 

Vivani White Nougat Crisp (vegan, ca. 99 Cent)

Leckerer weißer Schokoriegel mit Knusperstücken. Fein im Geschmack, nicht zu süß. Zartschmelzend. GRANDIOOOOOS!

Vivani Dark Nougat (vegan, ca. 99 Cent)

Dunkle Schokolade die voll und ganz mit normaler Nougatschokolade mithalten kann. Ebenfalls nicht zu süß und zartschmelzend. Stellt schnell zufrieden und deshalb ist es nicht so schlimm, dass der Schokoriegel doch recht kurzgeraten ist.

Vivani Almond Orange (vegan, ca. 99 Cent)

Schokoriegel mit Orangenstückchen, die ein wenig fest und klebrig sind, aber schön fruchtig. Die Mandel hab ich nicht so dolle rausgeschmeckt.

Vivani Black Cherry (vegan, ca. 99 Cent)

Ebenso ein fruchtiger Schokoriegel (klingt ja eigentlich wie ein Widerspruch, aber…), die Kirsche schmeckt man ordentlich raus. Basis ist eine dunkle Schokolade, die aber nicht zu herb ist. Sehr natürlich im Geschmack!

Frankonia – Weisse Schokolade mit Crispies (laktosefrei, ca. 1,29 Euro, erhältlich u. a. bei Müller, REAL)

Weiße Knusperschokolade. Der Mann im Haus (als laktosetoleranter Schokoexperte) befand sie sogar noch besser als herkömmliche weiße Schoki! Die Knusperstückchen sind einfach grandios und die Tafel verschwindet schneller als es einem lieb ist.

Frankonia – Rum Praline (laktosefrei, ca. 1,29 Euro, erhältlich u. a. bei REAL)

Rum – kommt zwar nicht an die Ritter Sport Jamaica Rum Knusperstücke ran, aber ist dennoch ziemlich lecker und sooo schmelzelig!

Naturata Special Weisse Stracciatella-Kirsch (vegan, ca. 2,99 Euro)

Leckere Schokolade mit Reisglucosesirup. Ziemlich sanft, schmeckt schon anders als normale Schokolade ist aber suuuuuperlecker!

Ritter Sport Dunkle Voll-Nuss (enthält Buttereinfett)

Gute Alternative zur Nussschokolade, die dunkle Schoki ist nicht zu bitter und die Nüsse einfach grandios knackig.

Ritter Sport Marzipan

Yummie marzipanig! Eher trocken, nicht ganz so saftig, aber eine gute Alternative zu Marzipanschokolade mit Milchzucker.

Alnatura Pfefferminz Zartbitter (enthält Buttereinfett, ca. 1,25 Euro, erhältlich auch bei DM)

Wenn auch nicht ganz so zart aber geschmacklich wie After Eight! Suchtfaktor!

Edelbitter Mousse Sauerkirsch Chili (enthält Buttereinfett, ca. 2,70 Euro)

Ein bißchen scharf, aber fein fruchtig und moussig und das Geld allemal wert!

 

 

Ich leide selbst unter ziemlich ausgeprägter Laktose-Intoleranz und vertrage alle oben aufgeführten Schokosorten sehr gut, obwohl einige Buttereinfett enthalten, was ja nicht immer ganz laktosefrei ist. Die veganen Schokoladen stehen den Milchschokoladen in nichts nach, zwei der erwähnten sind sogar meine absoluten Lieblingsnaschereien.

Vivani White Nougat Crisp und Dark Nougat

 _MG_4884

 

Die Vivani Schokoladen sind insgesamt sehr empfehlenswert und zudem auch noch aus kontrolliert biologischem Anbau. Zudem distanziert sich das Unternehmen deutlich von Kinderarbeit.

Die aufgeführten Artikel bekommt Ihr alle im Handel vor Ort oder im Internet (Links oben verknüpft).

 

Lasst es Euch schmecken und ich freue mich über Eure Kommentare, wenn Ihr sie selbst mal getestet habt.

 

 

Standard